Die Rieden

Heiligenstein

Der Heiligenstein mit seinem rötlichen, verwitterten Wüstensandstein und den Konglomeraten aus Vulkanbestandteilen ist eine der besten Riesling-Lagen im Anbaugebiet. Zwischen den Rebflächen finden sich eine Flora und Fauna, wie sie sonst nur in weit südlicheren, mediterranen Gegenden anzutreffen sind. Auf den Terrassen gedeiht der Riesling in seiner besonders feinwürzigen Ausprägung. Das harte Muttergestein gibt die lagenspezifischen Mineralstoffe in die Traube ab und schafft Terroirbestimmte Weine. Die muschelförmige nach Süden geöffnete Kessellage bildet ein besonderes Mikroklima, das die sortentypischen Fruchtaromen im Riesling besonders fördert.

Hier wächst unser Riesling Urgesteinsterrassen, Gelber Muskateller, Cabernet Sauvignon

 

©Kamptal.at

Seeberg

Im Westen des Orts Zöbing gelegen und nach Süden ausgerichtet, liegt die Riede Seeberg auf ca. 300 Meter Seehöhe. Klimatisch betrachtet steht die Lage bereits unter dem Einfluss des kühlen Waldviertels. Das besonders Spannungsverhältnis zwischen heißen Tagen und kühlen Nächten lässt die Trauben langsam reifen und in den Weinen eine hohe Fruchtigkeit hervorbringen.

Sand und Lehm wechseln sich hier mit bis knapp an die Oberfläche reichende Schieferschichten ab. Dieser Mix sorgt für feinfruchtige, würzige Weine mit guter Konzentration.

Hier wächst unser Grüner Veltliner Seeberg Kamptal DAC Reserve, Grüner Veltliner Selection Kamptal DAC

©Kamptal.at 

Irbling

Das Gebiet des Irbling erstreckt sich von 300 bis 400 Höhenmeter. Diese großteils steil abfallende Südlage liegt im klimatischen Spannungsfeld zwischen extremer Bodenerwärmung und nächtlichen Kaltluftströmen. Die Riede liegt an den Ausläufern der Waldviertler Gneis-Schiefer-Platte, welche prägend für das Terroir dieser Weine ist. Voraussetzungen, die für primärfruchtige, feingliedrige Weine optimal sind.

Hier wächst unser Rivaner (Cuvee´partner für Green Jungweincuvee´) und Grüner Veltliner

 

Hiesberg

Der Hiesberg bei Mollands ist mit über 400m eine der höchsten Lagen des Kamptals mit südlicher Ausrichtung weiten Blickes. Rauh weht hier oben böiger Wind durch die Reben, welchen in steinreichen Ton-Böden mit großen Vorkommen von Glimmerschiefer, Quarz und Feldspat kontrastreiche Wärmespeicherung und Nährstoffe erfahren. Die Wurzeln wachsen in der Tiefe mühsam durch Altgestein eines kristallinen Urgebirges entstanden aus Vulkanlava und Urozeankruste. Amphibolit und Paragneis bieten reichhaltigstes Reservoir variationsreicher Mineralien und Nährstoffe. In der Kühle der Waldviertler Winde ergibt dieses spezielle Terroir komplexe Würzigkeit und spezifisch mineralische Eleganz der hier oben langsam reifende Weine.

Hier wächst unser Grüner Veltliner Selection Kamptal DAC und Riesling

 

Soss

Ein karger Boden der die Reben fordert. Urgestein, das dem Wein Mineralität verleiht. Die ersten Sonnenstrahlen am Weinstock, der weite Blick über das Kamptal. Hier gedeiht die Sortenvielfalt von Schönberg: vom Muskateller über Burgunder bis Sauvignon Blanc. Die Vielfalt des Kamptals, wiedergespiegelt in dieser Qualitätslage.

Hier wächst unser Zweigelt (für PINK Rosé und Zweigelt Reserve) sowie Grüner Veltliner

 

Schöntal

Das Hochplateau Schöntal liegt in sanfter südlicher Ausrichtung westlich von Mollands in bereits 300m Höhe. Tiefgründige Löss-Lehmböden bilden dort eine klassische Veltliner Lage. Die Wurzeln strecken sich hier weit aus und können durch gute Wasserspeicherfähigkeit auch in Trockenzeiten gut versorgt fruchtig-würzige Aromen in sich konzentrieren. Durch die hohe Lage haben die Trauben lange Zeit um zur Reife zu gelangen, hierdurch entsteht das typische Veltliner Pfefferl und trinkfreudige Weine mit guter Säurestruktur.

Hier wächst unser Grüner Veltliner, Rivaner und Zweigelt


 

Seite bearbeiten